Presseberichte über Damastmesser aus meiner Schmiede

04.01.2020 - Der Perfektionist an Esse und Amboss


Interessanter Bericht von der Neuen Westfälischen Zeitung vom
04. Januar 2020 zum 25. Jubiläum der Damastmesser-Schmiede in Warburg. 

PDF Download beim Klick auf das Bild

23.10.2019 - Kunstvolle Klingen aus scharfem Stahl Bericht von Westfalen-Blatt


Jahrtausende alte Tradition: Hans-Jürgen Kugland fertigt wertvolle Damaszener-Messer
Kunstvolle Klingen aus scharfem Stahl

Artikel über meine Jagdmesser zum Nachlesen auf der Internetseite von Westfallen-Blatt:

https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Hoexter/Warburg/4006633-Jahrtausende-alte-Tradition-Hans-Juergen-Kugland-fertigt-wertvolle-Damaszener-Messer-Kunstvolle-Klingen-aus-scharfem-Stahl

PDF Download beim Klick auf das Bild

Damastmesser nach alter Damaszener-Tradition geschmiedet - Messer aus der Zeitmaschine

19.09.2015 - "Messer aus der Zeitmaschine" Bericht der Neuen Westfälischen

Damastmesser nach alter Damaszener-Tradition geschmiedet.
 

PDF Download beim Klick auf das Bild

30.05.2015 - "Ein Messer fürs Leben" Bericht von Slow Food e.V.

"Handgefertigte Messer aus Damaszenerstahl (Damast) für Outdoor, Jagd, Küche & den Sammler fertigt Hans Jürgen Kugland in seiner fast 100 Jahre alten Schmiede im schönen Warburg. Am 30.05.15 gab er einer Gruppe von 15 interessierten Slow Food Mitgliedern aus Bielefeld und OWL einen Einblick in seine faszinierende Arbeit..."

Weiterlesen des Artikels auf der Slow Food e.V. Internetseite beim Klick auf das Bild.

Ein Messer fürs Leben - Handgefertigte Messer aus Damaszenerstahl für Jagd und die Küche - Artikel Slow Food e.V.

16.04.2012 - Damastmesser als "Deutschlands schärfste Geldanlage: Geheimtipp Damaststahl" - Bericht von KOPP ONLINE

Deutschlands schärfste Geldanlage: Geheimtipp Damaststahl Udo Ulfkotte 
In Ostwestfalen gibt es in einer alten Schmiede noch einen Damastschmied. Dort werden bei einer schweißtreibenden Arbeit Jagd- und Kochmesser hergestellt, die wegen ihrer nicht mehr zu überbietenden Qualität weltweit gefragt sind. Die Käufer stammen aus allen Schichten der Bevölkerung. Doch selbst Prominente und Adlige werden als Kunden auf eine harte Geduldsprobe gestellt. Mehr als 25 Messer, die aus Hunderten hauchdünner Schichten geschmiedet werden, kann der Schmied pro Jahr nicht herstellen. Wohl deshalb sind seine Produkte inzwischen begehrter als Gold.
Unseren Wohlstand verdanken wir jenen, die beständig Erfindungen machen oder tüfteln. Tüftler und Erfinder zählen ganz sicher nicht zu jenen, die häufig in der Arbeitslosenstatistik auffallen...

15.06.2006 - Reportage der Neuen Westfälischen Zeitung

"Der Klingenmacher von der Diemel"

© 2020 by HJK. All rights reserved.